Dienstag, 4. September 2012

Rezension: "Lamento - Im Bann der Feenkönigin" von Maggie Stiefvater



Lamento 


Kurzbeschreibung:

DIE RECHTE FÜR DAS VERWENDETE BILD LIEGEN BEIM VERLAG
Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige. Ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume, in denen ein Junge auftaucht, dessen geheimnisvolle Augen sie verzaubern. Als er eines Tages auf einmal leibhaftig vor ihr steht, wird Deirdres Leben alles andere als lang­weilig und höchst gefährlich. Aber hat sie wirklich den Mut, gegen einen uralten Fluch anzukämpfen?

Inhalt in eigenen Worten:
Die sechszehnjährige Deirdre hat ein ziemlich langweiliges Leben, denn immer läuft alles nach Plan und nie ereignet sich wirklich etwas in ihrem Leben. Doch seit geraumer Zeit hat sie sehr rätselhafte Träume. In denen sich von den wunderschönsten Augen, die sie je gesehen hat, verzaubert wird. Als sie plötzlich leibhaftig in diese wunderschönen Augen blickt, ist es um Deirdre geschehen. Doch kaum lässt sie sich auf Luke ein, gerät ihr Leben außer Kontrolle. Ihr Leben ist nicht mehr langweilig, sondern gefährlich. Und dann kommt es auch noch zu Todesfällen in ihrem engen Umfeld...
Was verbirgt Luke und welche Rolle spielt Deirdre im Kampf gegen einen uralten Fluch?


Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nach einfach nur ein Traum. Es ist schlicht und in nur zwei Farben gehalten. Weiß und ver. Lilatöne. Der Schatten der Protagonistin ist auf dem Cover abgebildet und zieht den Leser sofort in seinen Bann. Auch die Schriftart finde ich sehr gelungen. Der Titel "Lamento" ist sehr schön geschwungen und gibt dem Cover den letzten Schliff. 

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht wie ich mit meiner Meinung anfangen soll, denn sie ist sehr zwiespaltig. Als ich den Klappentext gelesen hab und das Cover sah, war ich total begeistert und dazu kam die Autorin "Maggie Stiefvater". Kurzum ich hatte sehr hohe Erwartungen. In den ersten Kapiteln wurden meine Erwartungen auch bestätigt. Schnell war ich in Deirdres Welt und schnell lernte ich ihre Art kennen. Ihr Charakter war mir sofort sehr sympathisch und auch ihr bester Freund James bekam einen Patz in meinem Leserherz. Doch mit dem Auftauchen der männlichen Hauptperson -Luke- wurde mir die Geschichte ein wenig langatmig. Es kam mir auch komisch vor, dass er Deirdre sofort zu "lieben" schien. Ich hab mich dann gefragt, ob das wirklich der erste Teil ist? Während der Geschichte konnte Luke dennoch ein Paar Sympathie-Punkte bei mir gewinnen, wenn auch nicht sehr viele. Es waren so ein Paar Kleinigkeiten, die ich an seinem Charakter nicht gelungen fand und die einfach nicht zum Charakter eines attraktiven, süßen Hauptprotagonisten passen. 
Den Plot der Geschichte fand ich total gut und von dem bin ich auch noch wie vor begeistert. Ich hab ja jetzt auch schon den zweiten Teil durchgelesen und kann hier schon mal ganz kurz erwähnen, dass die Geschichte noch um einiges spannender wird.
Den Schreibstil der Autorin kann ich nicht wirklich kritisieren. Maggie Stiefvater hat einen sehr gelungen Spannungsbogen aufgebaut und die Geschichte rundum zufriedenstellend eingepackt. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und ich habe mich in der Geschichte wirklich wohlgefühlt. Einzige Schwäche war für mich die Beschreibung des Charakters von Luke.
Ein wenig mehr Einblick in Deirdres Leben hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle auch gewünscht, aber das ist jetzt nicht schwerwiegend.  

Fazit:

"Lamento" birgt eine wundervolle Geschichte mit einem sehr interessanten Plot und einer sympathischen Protagonistin. Ein Paar Schwächen hat das Buch zwar, es ist aber dennoch lesenswert und wird Maggie Stiefvater-Fans nicht enttäuschen. Ich persönlich finde, die "Nach dem Sommer"-Reihe um einiges besser.Drei Körbe voller Erdbeeren würde ich für dieses Buch pflücken!

      


Der PAN-Verlag hat mir dieses Rezensionsexemplar freundlicher Weise bereitgestellt.
- Mittlerweile hat der PAN Verlag seine Türen geschlossen, doch die Bücher werden bei  Droemer Knaur weiterhin erscheinen.

Infos zum Buch:

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: PAN (1. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426283719
 

Kommentare:

  1. Mit der Wolves of Mercy Falls Reihe konnte mich die Autorin leider nicht überzeugen, obwohl ich diese Art von Fantasy-Geschichten eigentlich mag. Es war mir einfach zu kitschig stellenweise. Wenn ich mir deine Rezi so anschaue und wieder einmal von 16-jährigen lese, dann habe ich die Befürchtung, dass dieses Buch wohl in die gleiche Richtung geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm. Ja kann dich verstehen und wenn du die Wölfen-Reihe schon nicht gut fandest, wird auch dieses Buch bestimmt nicht so deins sein...
      LG

      Löschen