Montag, 6. Januar 2014

Neuerscheinungen im Januar - Meine drei Favoriten

Ihr Lieben,
der Januar bringt viele Bücher mit sich und da es einfach zu viele Neuerscheinungen sind, hab ich eine kleine Auswahl zusammengestellt, die mich am meisten freut. 


Kurzbeschreibung:
Lena und Julian sind endlich zurück in der Wildnis. Hier sind sie vorerst in Sicherheit und alles könnte gut sein. Doch etwas zwischen den beiden hat sich verändert, und Lena spürt, dass sie eigentlich zu Alex gehört. Aber auch Alex ist nicht mehr der, den sie immer geliebt hat, und wirkt seltsam abweisend. Hana dagegen, Lenas Freundin von früher, führt ein ruhiges und geordnetes Leben ohne Liebe mit dem für sie ausgewählten Partner. Und während die Rebellen alles für den entscheidenden Angriff auf Portland vorbereiten, muss sich Lena ihrer Vergangenheit stellen.

Waaaah endlich, endlich der letzte Teil der Amor-Trilogie. Ich bin echt gespannt, vor allem weil der Zweite mit so einem üblen Cliffhanger aufgehört hat. Und dann auch noch dieses wunderschöne, zarte, goldene Cover.
 





Kurzbeschreibung:
Die 18-jährige Sabine lebt in zwei Parallelwelten – 24 Stunden in der einen und 24 Stunden in der anderen. Es sind zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten: In Roxbury ist sie die Außenseiterin, das Punk- Girl. In Wellesley dagegen die Highschool-Königin mit dem scheinbar perfekten Freund. Ein fataler Irrtum, den Sabine fast mit dem Leben bezahlt. Als sie in Roxbury Ethan kennenlernt und sich in ihn verliebt, scheint sich alles zum Guten zu wenden. Doch ein tragisches Ereignis ändert auf einmal alles …


Das Cover und die Beschreibung klingen wirklich gut und ich bin wirklich gespannt, weil ich solche "Doppelleben" Geschichten sehr gerne lesen









Kurzbeschreibung:
Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe? 

Dieses Buch ist mal etwas ganz anderes für mich und dennoch freu ich mich darauf es zu lesen, denn ich kriege es freundlicherweise zur Verfügung gestellt im Rahmen einer Bloggeraktion. Ich bin echt gespannt, denn das Cover ist einfach nur aussagekräftig!






Kommentare:

  1. Die drei Bücher möchte ich unbedingt auch bald lesen :)

    AntwortenLöschen
  2. REQUIEM! Endlich! haha, ich muss aber erst noch Pandemonium lesen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das musst du auf jeden Fall! Das Ende ist so schlimm, deswegen kannst du ruhig warten bis Requiem auch in deinem Besitz ist :)

      Löschen
  3. Requiem. *Träum* - nicht mehr lange. Ist aber auch irgendwie traurig, dann ist eine meiner Lieblingsreihen zu Ende.

    AntwortenLöschen