Mittwoch, 17. September 2014

Rezension zu "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins

Kurzbeschreibung:
Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist.

(Quelle: hier)


Inhalt in eigenen Worten:
Rachels Leben scheint sich um 180 Grad zu drehen, als sie plötzlich bemerkt, wie kurz und und ungerecht das Leben sein kann, denn ein schrecklicher Unfall nimmt ihr den Menschen, den sie am meisten zu brauchen scheint und das obwohl sie doch scheinbar alles hatte. Einen Studienplatz, einen perfekten Freund, zahlreiche Freunde und das perfekte Aussehen.
Rachel muss nun sehen, dass ihr Leben ein einziges Chaos ist. Nie wieder wird es so sein, wie es war und daher kapselt sich Rachel total ab und zieht alleine in eine andere Stadt, wo sie niemanden kennt. Einziges Erinnerungsstück ist ihre Narbe, die sie vom Unfall hat.

Doch dann scheint sich Rachels Achse erneut zu drehen. Plötzlich lebt sie in einer Welt in der alles genau so ist, wie sie es sich erträumt hat. Doch es scheint kein Traum zu sein, es scheint realer als alles andere in ihrem Leben.

Meine Meinung:

Zunächst einmal muss ich gestehen, dass mich dieses Buch wirklich überwältigt hat. Dementsprechend wir meine Rezension nicht wirklich objektiv sein, sondern viel eher eine Buchempfehlung. :)

Um was es bei diesem Buch geht wird ja bereits bei der Kurzbeschreibung deutlich und auch das Cover spricht für sich, doch als Leser kann man dennoch beim besten Willen nicht ahnen, wie viel mehr hinter diesem Buch steht. 

Es passieren so viele Geschehnisse hintereinander, so viele Emotionen und Handlungsstränge. Natürlich stößt man da als Leser ab und zu an seine Grenzen und ist verwirrt, doch diese Verwirrung fand ich irgendwie spannend.
Mich hat es nicht gestört, nicht immer direkt zu verstehen, was es mit Rachels "zweiter" Chance auf sich hat.

Ich fand es schön zu sehen, dass sie eine zweite Chance im Leben hat und von ihrer Realität geflüchtet ist.

Das Ende ist unglaublich spannend und der Spannungsbogen steigt wirklich bis zur letzten Seite. Und das Ende lässt eine Bombe platzen, die ich persönlich nicht erwartet hätte. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.

Fazit:
Leute, dieses Buch ist einfach ein verwirrendes, aufbrausendes und fesselndes Emotionschaos, was man dennoch liebt. Wer sich also mal wieder so richtig einem Pageturner widmen will, sollte sich dieses Buch so schnell wie möglich kaufen. Es ist meiner Meinung nach auch das perfekte Buch, um eine Leseflaute los zu werden, denn es liest sich wirklich sehr leicht. 

5 von 5 goldenen Federn:


Kommentare:

  1. Schöne Rezension, das Buch steht noch auf meinem SuB :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Dann solltest du es von deinem SuB früh befreien :)
      LG zurück,
      Venu

      Löschen
  2. Dann hat dich das Ende auch so überrascht wie mich:D ich war soo geschockt, aber irgendwie hat es auch gepasst und war total emotional!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und wie es mich geschockt hat. Ich musste vor allem den Teil der Dankessagung von der Autorin zweimal lesen...
      So viele Emotionen...

      Löschen
  3. Das Buch steht auf meiner Wunschliste und ich freue mich so aufs Kaufen! *-* Will es auch umbedingt lesen

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, dieses Buch ist sicher ein gutes Geschenk für eine Freundin, die gerade ihre Ausbildung zum Energetiker macht :). Im Moment steht sie grad vor ihrer Abschlussprüfung und sie hat ziemlichen Bammel, ob sie es schafft und ob sie danach auch in diesem Beruf arbeiten kann. Könnte mir gut vorstellen, dass ihr das Buch ein wenig helfen wird! Deswegen vielen Dank für deine Rezi!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch :) es öffnet einem ein klein wenig die Augen.
      LG zurück,
      Venu

      Löschen