Mittwoch, 6. November 2013

Rezension zu "Firelight 03 - Leuchtendes Herz" von Sophie Jordan

Rezension kann Spoiler zu den ersten beiden Bänden enthalten. 

Kurzbeschreibung:
Miram wurde gefangen genommen, und das ist ganz allein Jacindas Schuld. Zwar gelingt es ihr in einer wahnwitzigen Aktion, Miram zu befreien, doch damit sind die Draki längst nicht sicher. Denn die Drachenjäger sind ihnen dicht auf der Spur. Zugleich drohen die Gefühle des Drakiprinzen Cassian zur Gefahr für die Liebe zwischen Jacinda und Will zu werden. Wenn er nicht bereit ist, Jacinda gehen zu lassen, wird sie für immer an das Rudel gefesselt sein. Und das Leben mit Will, nach dem sie sich schon so lange sehnt, wird niemals möglich sein. Die Flucht vor den Drachenjägern entwickelt sich so zu einer Zerreißprobe für Jacindas Liebe zu Will und schließlich zu einem dramatischen Kampf um Leben und Tod.

(Quelle: amazon.de)

Inhalt in eigenen Worten:
Jacinda macht sich nun an den Abschluss ihrer Reise und ist bereit sich zu opfern, um Mirjam die kleine Schwester ihres Draki - Ehemannes Cassian zu retten. Denn Mirjam ist in den Fangen der Menschen, die mit allen Mitteln versuchen, die Draki aus der Welt zu löschen. Doch die Drachenjäger wollen noch viel mehr. Sie halten die Draki fest und führen Experimente mit ihnen durch. Jacinda gelingt es jedoch nicht nur Mirjam, sondern auch die anderen gefangenen Draki zu retten, doch die Rettung erweißt sich als Mutprobe, denn noch sind sie nicht wirklich frei. 

Die Drachenjäger sind ihnen dicht auf der Spur.
Wird es Jacinda gelingen sich endlich von ihrer Bindung zu ihrem Rudel zu trennen, um mit Will in eine gemeinsame Welt einzutauchen, in der es keine Draki - Probleme gibt?
Und kann sie ihre Gefühle für Cassian hiner sich lassen?

Meine Meinung:
Im finalen Abschluss der Firelight Reihe wird man von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Dieses Buch habe ich wirklich in einer Nacht durchgelesen und es ist ein wahrhaftiger Pageturner. 

Auch nachdem man es beendet hat, ist die Geschichte so unglaublich, dass man sich wünscht, das Buch wäre noch nicht zu Ende.

Ich muss sagen mir ist der Abschied sehr schwer gefallen. Am liebsten hätte ich noch zwei weitere  Bände der Firelight Reihe. Es gibt noch so viel zu erzählen.
Sophie Jordan ist eine wirklich geniale Reihe gelungen, die sich nicht mit Hexen, Vampiren oder Werwölfen beschäftigt, sondern einfach mit Drachen. 
Mir hat es außerordentlich gut gefallen in die Welt der Draki einzutauchen und mit Jacinda gegen die Drachenjäger zu kämpfen.
Es fällt mir schwer konstruktiv über dieses Buch zu berichten, denn ich fand es unglaublich gut. Ich habe überhaupt keine Kritikpunkte, denn ich bin durch und durch überzeugt worden.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen und man ist schnell im Geschehen. Bereits am Anfang des Buches muss man um Jacinda bangen, denn es ist unklar, wie sie es schaffen will Mirjam zu befreien.
Stück für Stück baut sich die Geschichte auf und die Spannung steigt bis ins Unermessliche.
Die Drachenjäger sind Jacinda und ihren Freunden dicht auf der Spur und immer mehr wird ihnen bewusst, dass sie in großer Gefahr sind.


Mir ist auch aufgefallen, dass sich im Laufe der Reihe die Charaktere alle entwickeln und über sich hinauswachsen. 
Will zum Beispiel wird sich seinen teilweise Draki ähnlichen Fahigkeiten bewusst und auch Cassian scheint sich sehr zu verändern, denn das Rudel steht nun nicht mehr an erster Stelle für ihn. 
Auch Jacinda hat einiges durchzustehen, denn sie muss sich in diesem Band entscheiden: Will oder Cassian und das Rudel?

Fazit:
Ein wirklich genialer Abschluss, der die Leser überwältigen wird. Ein absolutes Must-Have mit jeder Menge Spannung und Emotionen. Auch wenn es der letzte Band ist, macht das Buch Lust auf mehr und ich persönlich wünsche mir einen vierten Band, denn ich will mich noch nicht endgültig von Jacinda, Will, Cassian, Tamra und den anderen verabschieden. 



5 von 5 goldenen Federn:


Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension :) Ich liebe den ersten Teil der Firelight Trilogie und habe Band 2 noch ungelesen hier stehen. Bin schon sehr gespannt, was mich in den letzten beiden Büchern noch so erwartet :)
    Übrigens hab ich deinen Blog gerade gefunden und bin Leserin geworden. Falls du Lust hast, kannst du gerne auch bei mir vorbeischauen :) www.binzis-buecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Habe dich für den Liebster Award nominiert:
    http://booktasy.blogspot.de/2014/02/i-ch-bin-gleich-zwei-mal-fur-den.html

    AntwortenLöschen